FLUSSRUNDE

 

15.07.2016

BEAUFTRAGUNG FLUSSRUNDE - VERTIEFUNG ZUSAMMENARBEIT, FACHLICHE BEGLEITUNG UND MODERATION ABSTIMMUNGSPROZESS ZUR UMSETZUNG DES RAHMENPLANS FÜR DIE INNERSTÄDTISCHE ISAR

Die Bietergemeinschaft von Burkhardt | Engelmayer Landschaftsarchitekten Stadtplaner und STUDIO | STADT | REGION gewinnt die Ausschreibung "Flussrunde" des Referats für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München. 

 

Im innerstädtischen Isarraum zwischen Deutschem Museum und Friedensengel reicht die Stadt mit repräsentativen und historischen Bauten bis direkt an den Fluss. Dieser Raum unterscheidet sich darin deutlich von den südlich oder nördlich befindlichen Abschnitten. Hier bildet die Isar mit ihrem Hochwasserbett und den angrenzenden, teils sehr ausgedehnten Grünflächen und Naturräumen eine markante Grünzäsur im Stadtgefüge.

 

Die innerstädtische Isar ist ein relativ klar abgegrenzter, eigenständiger Abschnitt mit markanter Identität. Stadt-, Landschafts- und Gewässerentwicklung sind hier auf das engste miteinander verknüpft. Ähnlich wie beim Kunstareal gibt es eine Vielzahl von Zuständigkeiten und Akteuren. Diese sollen im Rahmen eines mittel- bis langfristigen Kooperationsprozesses zusammengeführt werden. Ziel ist es, die Qualitäten und Potenziale dieses besonderen städtischen Raums als Gemeinschaftsprojekt mit allen Beteiligten weiter zu entwickeln.

 

Die vorliegende Rahmenplanung und die ihr zugrunde liegenden Leitbilder sollen gemeinsam mit den verschiedenen Trägern und Institutionen von den Fachdienststellen der Landeshauptstadt, über den Freistaat Bayern hin zu Verbänden und Bürgern vertieft werden. Der Dialogprozess im Rahmen der Flussrunde dient zum einen der Identifizierung von Arbeitsaufträgen und zukünftigen Projekten in unterschiedlichen Konstellationen, für Teilräume oder auch übergreifend. Zum anderen bindet die Flussrunde bereits bestehende Aktivitäten und Vorhaben der Akteure in einen größeren Rahmen ein und deckt Synergien auf.

 

Weitere Informationen zum Projekt

Aktuell


17.05.2017
Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte
FACHKONFERENZ IN MANNHEIM >>

17.03.2017
Symposium Neue Quartiere
BEISPIELE AUS FREIBURG, ZÜRICH, KOPENHAGEN >>

07.03.2017
Drei Varianten, viele Möglichkeiten!
ÖFFENTLICHKEITSPHASE ZUR STADTENTWICKLUNG IM… >>

23.02.2017
Sendlinger Straße
PRÄSENTATION ZWISCHENERGEBNISSE >>

22.02.2017
Jahresschau mehr Wohnen
ABSCHLUSS VERANSTALTUNGSREIHE >>

07.02.2017
IBA Basel Aktive Bahnhöfe
BEAUFTRAGUNG ERSTELLUNG GEMEINSAMES… >>

01.02.2017
Rahmenplanung Gartenstädte
PROJEKTSTART >>

14.01.2017
Tutzing 2017
WORKSHOP ZU MEHR WOHNRAUM IN DER REGION >>

15.11.2016
Gewerbe & Stadt
PROJEKTSTART GEMEINSAME STUDIE MIT DER TU MÜNCHEN >>

22.10.2016
Fürstenried West
ÖFFENTLICHER DIALOG ZUR PREISGRUPPE IM… >>

10.10.2016
Nachlese Shaping Regional Futures
DOKUMENTATION IST ONLINE >>

08.10.2016
Hauptbahnhof Lörrach
ERKUNDUNGS- UND IDEENWORKSHOP >>

30.09.2016
Publikation
DIE VIELEN AUTOREN DER STADTENTWICKLUNG >>

30.08.2016
Stein-Säckingen
ERGEBNISSE STÄDTEBAULICHE POTENZIALANALYSE IM… >>

21.07.2016
Impulse für die Daseinsvorsorge
WISSENSPLATTFORM DER DASL IST ONLINE >>

15.07.2016
Flussrunde
BEAUFTRAGUNG FLUSSRUNDE - VERTIEFUNG… >>