WAISENHAUSTRASSE

NEUBAU UND SANIERUNG MEHRFAMILIENHAUS, GERN

In München-Gern wird eine Baulücke geschlossen und elf neue Wohnungen geschaffen. Gemeinsam mit dem schmucken Stadthaus von 1925, das frei in dichtem Grün im hinteren Teil des Grundstücks steht, wird ein besonderes Ensemble gebildet und der Block geprägt. Neubau und Bestand werden mittels einem gemeinsamen Hof verbunden. Der Höhenversprung von der Straße zu dem Hof wird in das neue Gebäude gelegt. Dadurch erhalten die Wohnungen im Erdgeschoss eine sehr besondere Raumsituation. Man betritt die Wohnung auf Straßenniveau und erhält den Durchblick bis zu dem tieferliegenden Hof. Ein paar Stufen führen hinunter zu dem großzügigen Wohnraum, der sich über eineinhalb Geschosse erstreckt. Die Funktionen der Wohnung sind auf drei Ebenen angeordnet. Schlaf- und Arbeitsräume liegen teilweise auf einer Galerie, die an den hohen Wohnraum angeschlossen sind.

 

Lph 1-8, Auftraggeber Privat (2019)
Mitarbeit: Jan Kurz, Lea Andraschko

 

WAI_1.png

WAI_SCHNITTstudie.png

SCHNITT

OG-+-DG-.png

WAI_EG.png

GRUNDRISS EG BIS 2.OG

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung