MEHR QUALITÄT DURCH GESTALTUNGSBEIRÄTE

 

PERSPEKTIVEN FÜR DIE BAUKULTUR IN STÄDTEN UND GEMEINDEN

Baukultur ist eine Gemeinschaftsaufgabe, zu deren Gelingen viele Akteure auf der Ebene der Kommunen beitragen. Gestaltungsbeiräte sind ein wichtiges Instrument, um Baukultur im öffentlichen Diskurs, in den Verhandlungen zwischen öffentlicher Hand, privaten Investoren und zivilgesellschaftlichen Organisationen zu verankern. Deutschland verfügt über eine ausgeprägte und vielfältige Landschaft von Gestaltungsbeiräten. Das Projekt hatte zum Ziel, einen Überblick über die Landschaft der Gestaltungsbeiräte in Deutschland zu erstellen und Vernetzung, Lernen und Wissenstransfer zwischen Kommunen, Ländern, Kammern, Stiftungen und dem Bund zu befördern. Im Mai 2017 fand im Rahmen des Forschungsprojekts die gleichnamige Fachkonferenz in Mannheim statt.

 

Ergebnisse des Forschungsprojekts:

– Die Publikation „Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte - Perspektiven für die Baukultur in Städten und Gemeinden“ können Sie kostenlos bei Karin Hartmann, Projektleiterin des Forschungsprojekts im BBSR, bestellen: karin.hartmann@bbr.bund.de, Stichwort: Qualität durch Gestaltungsbeiräte

Barrierefreier Abschlussbericht

– Programmflyer und Plakat zur Fachkonferenz

– Projektwebseite des BBSR

 

Ort: Deutschland

Auftraggeber: BBSR, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn

In Zusammenarbeit mit Architekturgalerie München e.V. und frei04-publizistik

Mitarbeit: Constanze Ackermann, Viola Hänsel

Zeitraum: 2016-2017

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung