IBA BASEL

AKTIVE BAHNHÖFE

 

GEMEINSAMES UMSETZUNGSPROGRAMM 2018-2020 

Die Projektgruppe ‚Aktive Bahnhöfe‘ bringt im Rahmen der IBA Basel 2020 zehn Kommunen rund um das trinationale Schienennetz an einen Tisch. Ihre Bahnhöfe mit den angrenzenden Arealen und Funktionen und ihrer Verknüpfung in die Zentren und angrenzenden Kommunen werden gemeinsam zum Thema gemacht. Das gemeinsame Ziel ist, die nachhaltige Mobilität und die Nutzbarkeit der trinationalen S-Bahn in der Agglomeration Basel zu fördern. Im Rahmen des gemeinsamen Umsetzungsprogramms werden gemeinsame Hausaufgaben definiert, welche das ÖV-Netz insgesamt attraktiver werden lassen. Darüber hinaus werden gemeinsame Begabungen herausgearbeitet, welche verschiedene Bahnhofsstandorte zu den Themen Innenentwicklung & Baukultur, Zivilgesellschaft & Kultur sowie Identität & Wahrnehmung in Projektfamilien verknüpfen. Der Prozess ist als Vernetzung und Markenbildung von unten zu verstehen, für den das Instrument der IBA Anreize bietet. Zugleich bringt die Geschäftsstelle der IBA Basel planerisches Knowhow und eine gemeinsame Kommunikations- und Wahrnehmungsplattform ein.

 

Bericht Umsetzungsprogramm (deutsche Fassung)

Mehr zum Projekt

 

Ort: Agglomeration Basel

Auftraggeber: IBA Basel 2020

Mitarbeit: Laura Herten, Stephanie Wenzel

Zeitraum: 2017

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung