PLANUNGS-KOMMUNIKATION

Gute Planung muss gut kommuniziert werden! Die fachlichen Inhalte zur Gestaltung von Quartieren, Städten und Regionen sind zumeist komplex und vielfältig vernetzt. Zugleich betreffen diese Inhalte ganz unterschiedliche Anspruchsgruppen mit je unterschiedlichem Vorwissen, unterschiedlichen Sprachen und Erwartungen. Für die Vermittlung dieser Inhalte bieten wir die Verknüpfung von planerischer Kompetenz einerseits mit einem Erfahrungsschatz für gelungene Kommunikation anderseits.

 

Die anschauliche Visualisierung der planerischen Inhalte und der Schlüsselargumentation eines Planungsvorhabens spielt dabei eine wesentliche Rolle. Visualisierungen fließen ein in unterschiedliche Formate und Medien der Kommunikation: Poster und Modelle für Veranstaltungen und Ausstellungen, Grafiken für Printprodukte und animierte Bildsequenzen für Präsentationen und Internetauftritte. Für eine wirkungsvolle Kommunikation kooperieren wir mit ausgewählten Agenturen und Medienpartnern.


 

MÜNCHNER NORDOSTEN >>


PLANUNGSKOMMUNIKATION
MÜNCHNER NORDOSTEN

Ziel der Öffentlichkeitsarbeit und Beteiligung im Münchner Nordosten ist es, regelmäßig über den aktuellen Stand der Planung und Beteiligung zu informieren. Über die Webseite der Landeshauptstadt München wird laufend über den aktuellen Projektstand berichtet. Mit einem Rückblick wie Ausblick werden Ereignisse und Meilensteine im Projektverlauf dokumentiert. Der Newsletter bietet regelmäßige Informationen zum aktuellen Projektstand. Bei der Pressearbeit wird auf die unterschiedlichen Kommuniktionsbedürfnisse der verschiedenen Medien geachtet. So werden die Monatsmagazine zu einem anderen Zeitpunkt und mit einer anderen Herangehensweise informiert als etwa lokale Wochenzeitungen oder Münchner Blogs. Ein gedrucktes Journal zur Stadtentwicklung im Münchner Nordosten erscheint im Projektverlauf in mehreren Ausgaben und liegt im Planungsgebiet vor Ort aus. Visualisierungen der Raumanalyse, der Wahrnehmungen der Zielgruppen und der Planungsvarianten unterstützen die Kommunikation.

 

U9 >>


PLANUNGSKOMMUNIKATION
U9

Um die Machbarkeitsstudie für die geplante U-Bahnlinie U9 den verschiedenen Zielgruppen zu vermitteln, werden Pressematerialien in Form verständlicher Grafiken und Pläne erstellt und in einer Präsentation sowie in Roll-up Postern aufbereitet. Dabei werden der Projektanlass, die Ziele, die Ergebnisse der Studie sowie mögliche Linienführungen dargestellt. Zudem wird der Zusammenhang von Stadtentwicklung und neuer U-Bahn-Trasse in Karten visualisiert.

 

ÖPNV UND STADTENTWICKLUNG >>


PLANUNGSKOMMUNIKATION
ÖPNV UND STADTENTWICKLUNG

Visualisierungen zeigen die räumlichen und zeitlichen Zusammenhänge der vielfältigen Projekte zum öffentlichen Nahverkehr in München auf. Das Kartenmaterial zeigt die Projektaktivitäten in Stadt und Region im Überblick. Teilräumliche Darstellungen fokussieren die Projektzusammenhänge in einzelnen Stadtvierteln. Zeitleisten und Diagramme ergänzen die räumlichen Abbildungen. Zielgruppen der Kommunikationsmaterialien sind Politik, Bürger, Kooperationspartner und unternehmensinterne Entscheidungsträger.

 

ST.GALLEN >>


PLANUNGSKOMMUNIKATION
ST.GALLEN

Das Ergebnis des Arbeitsprozesses zum Portrait des regionalen Wirtschaftsraumes Appenzell AR – St.Gallen – Bodensee wird in einer Broschüre aufbereitet. Die Visualisierungen der heutigen Wahrnehmung und der in Zukunft gewünschten Qualitäten der Region – die Nährböden, Leuchttürme und Strategiefelder – fließen in die Publikation ein. Der interaktive Arbeitsprozess wird dokumentiert – dieser Prozess ist selbst eine wichtige Voraussetzung für die wirkungsvolle Kommunikation der Ergebnisse innerhalb und außerhalb der Region.

 

RHEINBRÜCKE >>


PLANUNGSKOMMUNIKATION
RHEINBRÜCKE

Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zum Brückenneubau in Hard-Fußach werden in Form einer Broschüre und einer Präsentation aufbereitet. Anschauliche Visualisierungen befördern die politische Entscheidungsfindung sowie öffentliche Diskussion.