STAFFELSEE

NEUBAU EINFAMILIENHAUS, STAFFELSEE

Das Sockelgeschoss des Einfamilienhauses ist halb in den Hang eingegraben und beherbergt die Schlafräume sowie eine Gartendiele. Es besteht nach außen aus Sichtbeton mit einer vom Steinmetz bearbeiteten Oberfläche. Auf diesem massiven Sockel aufgesetzt ist das Eingangsgeschoss als Holzbau mit einer Verkleidung aus unbehandelter Weißtanne. Es liegt um einige Stufen erhöht und bietet einen weiten Bergblick bis zur Zugspitze. In einem hallenartigen Raum, der sich bis zum Dachfirst öffnet, sind die Bereiche für Wohnen, Arbeiten, Essen und Kochen angeordnet. Dieser Allraum wird durch Einbaumöbel gegliedert und ist mit einer großen Loggia verknüpft.

 

Leistungsphasen 1-8, Auftraggeber privat (2016)
Projektteam: Jan Kurz, Julian Eberhart 

 

RIE_12.png

RIE_Lageplan0.png

LAGEPLAN

RIE_01.png

RIE_05_entsättigt.png

RIE_Erdgeschoss0.png

RIE_Sockelgeschoss0.png

GRUNDRISSE EG & UG

RIE_Deckblatt.png

RIE_04.png

RIE_14.png

RIE_19.png

RIE_Querschnitt0.png

QUERSCHNITT

RIE_06.png

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung