IBA METROPOLREGION MÜNCHEN

 

PROZESSBEGLEITUNG IN DER VORBEREITUNG EINER INTERNATIONALEN BAUAUSSTELLUNG ZUM THEMA RÄUME DER MOBILITÄT

Die Erarbeitung der Machbarkeitsstudie war ein zweijähriger Dialogprozess, der Schlüsselakteure aus Stadt und Region eingebunden hat. Am Ende standen zwei große Erkenntnisse: Das von uns vorgeschlagene Thema "Räume der Mobilität" findet Anklang und kann zum Kern der IBA werden – und die Region ist bereit für die konkreteren Vorbereitungen. 

 

Nun beauftragte der Münchner Stadtrat die Verwaltung, die IBA M im Rahmen der Metropolregion München voranzutreiben. Gemeinsam mit unseren beiden Hamburger Partnern wurden wir abermals mit der Prozessbegleitung beauftragt.

 

Auf den Ergebnissen der Machbarkeitsstudie aufbauend verstehen wir die Erarbeitung eines IBA-Memorandums als konkrete inhaltliche und organisatorische Vorbereitung zur Gründung der IBA-Gesellschaft und damit als Phase 0 der “10 Jahre Ausnahmezustand”. Zwei Meilensteine waren die Sitzungen der AG IBA im November 2020 und Mai 2021 mit 160 bzw. 200 Gästen aus der ganzen Region.

 

Das Memorandum wird im September 2021 bei der großen Metropolkonferenz im Münchner Olympiastadion feierlich präsentiert. Dort wird auch ein Film gezeigt, der gemeinsam mit der Filmemacherin Lilli Thalgott entstanden ist.

 

 

Projektseite der Landeshauptstadt München

Projektseite der Metropolregion München

 

Ort: Metropolregion München

Auftraggeber: Referat für Stadtplanung und Bauordnung der LH München

In Zusammenarbeit mit Urbanista Hamburg und Studio Urbane Landschaften, Hamburg

Projektteam: Agnes Förster, Andreas Bernögger, Constanze Ackermann

Zeitraum: 2017-2021

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung