AUGUST-EXTER-STRASSE

DENKMALSANIERUNG PASING

Das historische Wohnhaus im Stadtteil Pasing ist Teil des denkmalgeschützten Ensembles Villenkolonie Neu-Pasing I, die der Architekt August-Exter 1892 im Münchner Vorort schuf. Der giebelständige Bau im Landhausstil mit Krüppelwalmdach, Bodenerker, Holzwerk im Giebel sowie einem seitlichen markanten Treppenturm wurde 1895 von ihm selbst geplant und umgesetzt. Nun soll das Haus an die Bedürfnisse des generationenübergreifenden Familienwohnens mit behutsamen Eingriffen angepasst werden. Der Neuausbau des Dachgeschosses, der Umbau der bestehenden Wohnungen und die Renovierung der Fassaden erfolgen in enger Abstimmung mit der Denkmalpflege. Im Dachgeschoss wird der Dachstuhl als Skulptur im Raum freigelegt und der Grundriss neu eingeteil; die volle Höhe des Daches wird erlebbar. Im 1. Obergeschoss wird die verandaartige Verglasung der rückseitigen Giebelfassade wieder hergestellt. Ein neuer Balkonanbau an der Süd-West Fassade sowie ein Dacheinschnitt im Schatten des Turmes sollen den Austritt ins Freie auch aus den oberen Etagen ermöglichen. Zusammen bewohnte Etagen können später ohne große Umbaumaßnahmen wieder separat als Wohneinheiten genutzt und über das bestehende Treppenhaus erschlossen werden.

 

Leistungsphasen 1-8, Auftraggeber: Privat (2020-2022) 
Projektteam: Jan Kurz, Jana Wunderlich, Theresa Bader

 

096-211022-Außenraumperspektive.png

STRASSENANSICHT

Grundriss 1.OG.png

GRUNDRISS 1.OG

Grundriss 2.OG.png

GRUNDRISS 2.OG

Laengsschnitt.png

LÄNGSSCHNITT

Ansicht Nord-West.png

FASSADENANSICHT NORDWEST

Ansicht Süd-West.png

FASSADENANSICHT SÜDWEST

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung