MODELLPROJEKTE SMART CITIES

 

BEGUTACHTUNG, QUALIFIZIERUNG UND AUSWERTUNG DER STAFFEL 2021

Mit den Modellprojekten Smart Cities fördert das BMI einen explizit strategischen, partizipativen und integrierten Ansatz. Für die Stadtentwicklung einer kleinen Landgemeinde ist das genauso wichtig wie für eine wachsende Großstadt, eine schrumpfende Region oder eine florierende Mittelstadt. Für die Förderung steht die Modellhaftigkeit des Vorgehens, die an den Standort angepasste Auswahl der Schwerpunkte einer Strategie, die breite Einbindung der Stadtgesellschaft sowie eine schlüssige Gesamtkonzeption im Vordergrund. Das BMI will dabei solche Ansätze fördern, die im Einklang mit der Smart City Charta und der integrierten Stadtentwicklung stehen. Das ist wichtig, weil sich daraus sowohl bestimmte Werte, wie Gemeinwohlorientierung, Teilhabe und Daseinsvorsorge, als auch das Verständnis eines interdisziplinären, prozesshaften Vorgehens unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ableiten.

 

  

Ort: deutschsprachiger Raum

Auftraggeber: BMI Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Bearbeitungsteam: Agnes Förster, Jan Fries, Martin Bangratz

Zeitraum: 2020-2021

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung